Die Frische Säfte Therapie

smoothies

Die frische Säfte Therapie kommt aus der Gerson Therapie. Gerson,  Arzt und Forscher, entwickelte seine Therapie um Krebs zu heilen. Er selbst litt unter Migräne und bemerkte schon nach kurzer Zeit, wie sich diese besserte. Mit Hilfe von Bio- Gemüse und Obst die zum einen zu Säften und zum anderen zu schmackhaften Speisen zubereitet wurden, zeigte seine Therapie schnell  Erfolge. Seine Tochter eröffnete in Mexico eine Klinik, in der bis heute viele Patienten mit Hilfe der Gerson Therapie von einigen Krebsleiden gesunden.

In Deutschland gibt es eine solche Klinik noch nicht. Doch wenn Sie einen Entsafter zuhause haben, im besten Falle einen Slow Juicer, dann ist es möglich sich die Fülle der Vitrine selbst zuzufügen. Denn Gerson ging davon aus, dass wir trotz dem Überangebot an Essen, unterernährt sind. Es fehle an Vitaminen und Mineralstoffen. Der Körper sagt dann er hat Hunger und so findet sich der ein oder andere am Abend Cips essend auf dem Sofa wieder. Doch der Körper braucht etwas anderes und davon bekommt er mit den frisch gepressten Säften reichlich.

Ich mache mir morgens eine große Flasche. Da dieser Saft nicht konserviert wird, sollte er schnell getrunken werden, da sonst die Vitamine flöten gehen. Trotzdem wird er wohl immer gesünder bleiben als ein Softdrink, zu dem schnell gegriffen wird, wenn der Blutzuckerspiegel sinkt.

Der Vorteil vom Saft gegenüber einem Smoothie, liegt darin begründet,  der Saft geht sofort ins Blut über. Schon nach ein- bis zwei Minuten, ist zu bemerken, wie mehr Energie durch den Körper pulsiert. Meine Haut entspannt sich, die Augen werden klarer, mein Stimmungsbarometer steigt innerhalb von Sekunden nach oben und ein Lächeln umspielt Lippen und Augen. Es ist ein riesen Unterschied ob Bio- Demeter Qualität eingekauft wird oder Bio- Discounter Äpfel und Möhren im Entsafter landen.

Meine größte Frage war, welcher Entsafter? Diese Frage lässt sich ganz leicht klären. Da alle Entsafter aus fast 100% Plastik bestehen, ist es egal welchen man kauft. Es gibt nur einen „Angel“ der komplett aus Metall besteht. Da es mir wichtig war, keine Plastikrückstände im Saft mitzutrinken, habe ich mich für das kleine Stahlmonster entschieden. Der Preis ist saftig – und ich habe noch nicht ausgerechnet, wieviele Smoothies sich dafür im Laden kaufen ließen. Doch der Unterschied zwischen den billigeren Plastikgeschwistern liegt im Detail. Der Trester ist fast trocken. Die Maschine holt so gut wie alles aus den Früchten heraus, was sich auspressen lässt. Der Geschmack des Saftes ist unübertroffen, voll und mit der Macht gesegnet, besagtes Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

 

Wofür ist also so eine Saft Therapie gut?

  • Sie versorgt mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien
  • Sie hebt die Stimmung
  • Sie ist laut Gerson hilfreich bei Migräne
  • Sie kann eine wertvolle Unterstützung bei Krebs darstellen
  • Sie schmeckt gut und ist einfach in der Herstellung
  • Sie hilft beim abnehmen, da der Drang nach Süßigkeiten weniger wird.

Falls Sie Fragen zur Therapie, Ihrer Wirkung und Behandlungsmöglichkeiten haben, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Herzlich Ihre Friederike Ziesmer