Kleine oder große Bauchschmerzen?

Daniel sitzt mit angespanntem Gesicht auf dem Sofa und hält seine Hand schützend über seinen Bauch. Seine Tochter legt ihren Kopf an seinen Arm und fragt, ach hast du auch Bauchweh? Ihr Papa nickt kaum merklich. Soll ich dir ein warmes Tuch auf deinen Bauch legen, fragt er? Emma sitzt inzwischen mit etwas blassem Gesicht mit auf dem Sofa und fragt ihren Vater, woher ihre Bauchschmerzen kommen könnten.

Der Papa zieht sie zu sich heran. Schau Emma, du bist ein bisschen weiß im Gesicht, weil du morgen ein Referat in der Schule hälst. Die Angst davor merkst du jetzt im Bauch und du verspürst ein eindeutiges zusammenziehen vor Nervosität. 

Weißt du, auch ich litt in der Schule an Bauchschmerzen, Der Arzt verschrieb mir damals Protonenpumpenhemmer. Was das genau ist, hatte ich damals nicht verstanden. Doch es sollte meine Magensäure weniger sauer machen und wurde deshalb Magenschutz genannt. Die Magensäure würde den Magen angreifen und ihn entzünden. Das wollte der Arzt gern vermeiden und verschrieb deshalb das Medikament. 

Papas Stimme wird etwas leiser, mit dem Magenschutz ging es mir nicht besser. Das Medikament vom Arzt machte die Magensäure zwar weniger sauer, nur tötete sie alle Keime nicht mehr richtig ab die mit dem Essen in den Bauch gelangten. Mein Immunsystem wurde dadurch immer schwächer. Ich fühlte mich richtig krank. 

Vielleicht hätte mir geholfen, wenn mich jemand mit meiner Angst in der Schule verstanden hätte. 

Emma nickt, ja das merkt sie auch, hier geborgen  im Arm zu liegen und mit ihrer Angst verstanden zu werden und vielleicht sogar ein warmes Tuch auf den Bauch zu bekommen gefällt ihr. Es fühlt sich sicher an. da hat sie gleich weniger Bauchweh. 

Und wie ging es bei dir dann weiter fragt sie ihren Papa?
Ich bekam irgendwann eine Gastritis erzählt er. Gastritis ist eine Magenschleimhautentzündung und kann richtig weh tun. Die Magenschleimhaut ist die innerste Haut vom Magen. Sie kleidet ihn aus und schützt ihn.

Ich hatte auch nach der Schule viel Stress. Erst im Studium, später in der Arbeit. Das alles löste eine Entzündung im Magen aus. 

Emma nickt schläfrig und Daniel verstummt. Was er nicht erzählt ist, im Augenblick schluckt er seine Angst und seine Sorge herunter Er lässt sich fast nichts anmerken. Durch die aktuelle Situation durch „Corona.“ hat er keine Arbeit mehr und er weiß nicht wie es weitergeht. Emma merkt es aber doch irgendwie und Mama auch. Die Situation ist angespannt. Vielleicht haben sie beide auch deswegen Bauchweh.

Heute Abend wollen sich alle anschauen, welche Rezepte gegen Bauchweh helfen könnten und welcher Tee den Bauch beruhigt. Sie haben von einem Kochbuch gehört, es heißt: „Den Magen mögen“.
Emma mag den Titel, denn sie mag ihren Bauch. Sie wünscht sich Kartoffelpürree. Das hilft gegen Bauchgegrummel und macht schön satt. Darauf freuen sie sich alle und  Daniel lächelt sogar wieder ein bisschen.

Den Magen mögen

Ein Kochbuch

„Den Magen mögen“ ist ein Kochbuch und meine erste Publikation. Sie steht kurz vor dem Druck und der Veröffentlichung. Wie es dazu kam, die Geschichte erzähle ich dir auf meiner neue Webseite  https://friederike-ziesmer.de/buecher

Meine Intension ist: Bauchgrummeln, Sodbrennen, Übelkeit, oder die Schmerzen die mit einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung) einhergehen zu lindern. Dafür habe ich im letzten Jahr unermüdlich Rezepte kreiert, fotografiert und mich zum Ayurveda Gesundheits/Ernährungsberater weitergebildet.

Falls du gern vorab ein Buch erstehen möchtest freue ich mich, wenn du das über Startnext tust. Dann habe ich es leichter den Druck und all die anderen Kosten zu finanzieren.

Ich freue mich über dein Feedback auf Facebook oder Instagram.

Herzlich Friederike